Aktuelles

Aus der Verbandsversammlung

Wie in der Presse schon berichtet hat die Verbandsversammlung des Zweckverbandes in seiner letzten Sitzung beschlossen ein Ingenieurbüro mit der Ermittlung der Kosten für die Installation einer Ultrafiltrationsanlage zu beauftragen.

Grund hierfür waren die klaren Ausführungen zur Wiederinbetriebnahme des Brunnen Mühlen durch den Leiter des Gesundheitsamtes Traunstein Herrn Dr. Wolfgang Krämer.

Um für die Zukunft optimal gerüstet zu sein, soll die Anlage so ausgelegt werden das im Bedarfsfall auch das Wasser der Quelle Mühlen durch die Filter geleitet werden kann.

Um die Anlage optimal zu Planen und auch später möglichst wirtschaftlich betreiben zu können wird die Planungsphase vermutlich das ganze nächste Jahr andauern.

Wie wichtig die Wiederinbetriebnahme des Brunnens ist zeigte sich im letztjährigen trockenen Sommer als man mit Besorgnis auf den ständig steigenden Wasserverbrauch schaute. Im Gegensatz dazu verringerte sich die Quellschüttung immer mehr.

Bei der Überarbeitung des Schutzgebietes in Mühlen durch die Fa. HydroConsult aus Augsburg ergibt sich wohl eine Verschiebung und Erweiterung desselbigen. Derzeit liegt der Antrag mit dem Schutzgebietskonzept zur Prüfung im Wasserwirtschaftsamt Traunstein. Lt. Aussage der Ämter ist mit einem Abschluss des Verfahrens vor 2021 nicht zu rechnen.


Erschließung des Industriegebietes Bergen an der Autobahn mit Wasser ist weitestgehend abgeschlossen

Zeitgleich mit dem Bau der Erschließungsstraßen im Industriegebiet wurden auch die Versorgungsleitungen für Trinkwasser verlegt. Ebenso wurden die geplanten Grundstücke mit Anschlussleitungen erschlossen. Wie dringend diese Erschließungsmaßnahme war zeigt sich anhand des mittlerweile schon erfolgten Baubeginns des ersten Betriebes.

Um dem Brandschutzkonzept gerecht zu werden wurden ebenfalls zwei Oberflurhydranten installiert. Ein weiterer Oberflurhydrant wird im Zuge der Erschließungsmaßnahme noch eingebaut. Die Arbeiten konnten begünstigt durch die gute Witterung und die reibungslose Zusammenarbeit mit der Baufirma zügig und termingerecht durchgeführt werden.

Bei den benachbarten Wasserabnehmern möchten wir uns für das Verständnis während der Einbindung der neuen Leitungsstränge in das bestehende Leitungsnetz bedanken.

 


Die Wasserleitungsarbeiten an der Ortsdurchfahrt Mühlen sind abgeschlossen

Im Zuge des Ausbaus der Ortsdurchfahrt Mühlen wurden auch die in diesem Bereich liegenden Trinkwasserleitungen erneuert. Da es sich um die Verbindungsleitung zum Hochbehälter Wörglham handelt, wurde die Dimension auch von PVC 125mm auf PE 160mm erhöht.

Die Baumaßnahme konnte durch die gute Zusammenarbeit mit der ausführenden Baufirma in einem sehr engen Zeitrahmen abgewickelt werden. Die Verlegung und der Anschluss an den Bestand wurde termingerecht und ohne Komplikationen durchgeführt.

Wir möchten uns auch bei den betroffenen Wasserabnehmern für Ihre Geduld während der Baumaßnahme und der Wasserabsperrung bedanken!